Ich steh‘ auf Blues

Text u. Musik: Franz-Peter Osterkamp Zum Titelverzeichnis

Seit über 50 Jahren steh‘ ich voll auf Blues,
das Muster der zwölf Takte ist für mich ein Hochgenuss.
Ich leg‘ ‘ne alte Platte auf – und schon bin ich mittendrin.
Wenn Muddy Waters singt „I can’t be satisfied”
und John Lee Hooker sich beim Boogie heiser schreit,
dann fühle ich „I’m ready“ und bin der „Hoochie Coochie Man“.

„How many more years?“
So höre ich Howlin‘ Wolf nun fragen.
Und T-Bone Walkers „Stormy Monday Blues“ erzählt
von endlos-tristen Alltagstagen.
Und Mamie Smith weint im “Crazy Blues“ um den von ihr geliebten Mann.
„Baby, please don’t go“ – komm, wir fangen noch mal an.

Ich greife zur Gitarre oder setz‘ mich ans Klavier.
Ich lass‘ die Töne fließen, ich bin ganz bei mir,
und ich spüre, wie die „Blue Notes“ mich tragen.
Ich tauch‘ ganz einfach ab in die and’re Welt
der berühmten drei Akkorde und es gibt nichts, was jetzt mehr zählt.
Ich höre auf zu denken und ich brauche mir nichts mehr zu sagen.

„How many more years?“
So höre ich Howlin‘ Wolf nun fragen.
Und T-Bone Walkers „Stormy Monday Blues“ erzählt
von endlos-tristen Alltagstagen.
Und Mamie Smith weint im “Crazy Blues“ um den von ihr geliebten Mann.
„Baby, please don’t go“ – komm, wir fangen noch mal an.

Veröffentlicht auf dem Album «Pidder & Bhreng – Zeitzeichen» (2016) Zum Titelverzeichnis
Pidder: Schlagzeug, Rhythmusgitarre, Sologitarre
Bhreng: Gesang, Bluesharmonika, Bass, Piano